Samuel-Heinicke-Realschule


Unter dem Motto „Jedes Kind hat ein Recht, sein Potential zu entfalten“ werden im Sinne der Chancengerechtigkeit potenziell besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht oder ihrem sozialen Status mit der InitiativeLeistung macht Schule gefördert.

Diese Initiative des Bundes und der Länder optimiert die Entwicklungsmöglichkeiten dieser Schülerinnen und Schüler und begleitet die Schulen bei ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung praxisnah und wissenschaftlich durch einen interdisziplinären Forschungsverbund, bestehend aus 15 Universitäten.

Ziel ist es dabei, zusammen mit den teilnehmenden Schulen einen breit angelegten Schulentwicklungsprozess zu initiieren, hin zu einer leistungsfördernden Schulkultur, die sich positiv auf die Unterrichtsqualität, die Motivation der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler auswirkt.

Für die Samuel-Heinicke-Realschule ist es eine Ehre, als einzige Schule dieser Art die Förderschule bei dieser Initiative auf Landesebene vertreten zu dürfen. Wir werden die Chancen dieser Initiative dahingehend nutzen, dass wir uns dem Auf- und Ausbau unserer Schule als „Begabungsstützpunkt“ in den nächsten fünf Jahren intensiv widmen werden.

Wir sind sicher, dass dieser Schulentwicklungsprozess allen unseren leistungsstarken Schülerinnen und Schülern zu Gute kommt, aber auch sehr gewinnbringende Impulse für die gesamte Schule setzen wird.

Wir ergänzen daher das Motto „Leistung macht Schule“ und fügen hinzu:

„Förderung macht Leistung“


Was ist die KlassePLUS?

Im Rahmen der Initiative des Bundes und der Länder „Leistung macht Schule“ wurde an der Samuel-Heinicke-Realschule im Schuljahr 2018/2019 in der 6. Jahrgangsstufe die KlassePlus, eine Klasse für besonders leistungsstarke und -willige Schülerinnen und Schüler eingeführt. Um das Potenzial dieser Kinder zu fördern, wird auf die drei Säulen Enrichment, Akzeleration und individuelle Förderung gesetzt. Die Akzeleration findet durch eine Änderung der Stundentafel statt: in den Hauptfächern Englisch, Mathematik und Deutsch, werden die Kinder nach der Stundentafel der Regelrealschule unterrichtet, was 3 Stunden für Enrichment Projekte freisetzt. Als weiteres Zusatzprogramm im Vergleich zum regulären Unterricht, werden die Fächer Geographie (Jahrgangsstufen 6 und 7) und Geschichte (Jahrgangsstufen 8 und 9) bilingual auf Englisch unterrichtet.

Die Projekte der Plus Klassen im Schuljahr 2019/20

6b: Schach - Robotik - Kunst   

7b: Modellflugzeugbau - Ernährung und Gesundheit - MINT