best - Beratungsstelle für Hörgeschädigte

Hörschädigung und Studium

An den deutschen Universitäten und Fachhochschulen waren im Jahr 2016 rund 2,37 Millionen Studierende (Deutsche und Bildungsinländer) eingeschrieben. Aus der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks von 2016 lässt sich der Anteil hörgeschädigter Studierender daran mit 0,22% errechnen, das entspricht etwa 5.300 Studierenden. Aus demographischer Sicht wären in der Altersgruppe der Studierenden aber mit ca. 50.000 hörgeschädigten Personen zu rechnen (2%).

Vergleicht man diese Zahlen mit der 20. Sozialerhebung von 2012 ergibt sich eine Absenkung des Anteils Studierender mit Hörschädigung (7.000 -> 5.300 bzw. 0,28% -> 0,22%).

Fazit: Studierende mit Hörschädigung sind deutlich unterrepräsentiert.